getpid

Ich habe mir gerade ein Start-/Stop-Skript für einen Perl-Prozess, der als Daemon läuft, gebastelt. Die Lösung mit “killall” war nicht so elegant und ich brauchte eine Möglichkeit an die PID des Prozesses zu kommen.

Hier steht wie es geht… ein paar Zeilen Perl und schon kann man mit kill /usr/local/bin/getpid $NAMEgezielt den Prozess killen, der auch wirklich gekillt werden soll.

7 Replies to “getpid”

  1. Macht Dein Perl-Skript etwas anderes als der folgende Bash-Schnippsel?

    #!/bin/bash
    suchbegriff=$1
    dotest=”echo”
    for i in $(ps axu | grep $suchbegriff | cut -b 10-14 | sed ‘s/ //’)
    do
    $dotest kill -9 $i
    done

    Um wirklich auszuführen dotest auf “” setzen oder die Zeile auskommentieren.

  2. root@pluto:~# pidof check_logins

    root@pluto:~# getpid check_logins
    1850

    root@pluto:~#

    Also bringt in dem Falle pidof nix, weil check_logins von Perl gestartet wird.

    Und
    root@pluto:~# pidof perl
    26400 26399 1850 15019 14848 25360

    macht mich auch nicht glücklich 😉

    Aber trotzdem danke für die Hinweise!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *