Sipgate und 1und1-Internettelefonie

Dass man bei 1und1 seine Festnetzrufnummer für VoIP freischalten kann war mir schon lange bekannt und zu Hause auch schon längere Zeit im Einsatz. Ich bin nur noch nie auf die Idee gekommen, meine Sipgate-Festnetznummer bei 1und1 freizuschalten – das funktioniert nämlich auch.
Somit kann ich jetzt meine Phone-Flat abgehend über 1und1 mit meiner Sipgate-Nummer als CallerID nutzen und muss niemand mit zusätzlichen Nummern belästigen. Sollte ich 1und1 irgendwann mal kündigen, behalte ich meine Sipgate-Nummer und es ändert sich nichts! Netter Nebeneffekt: ich bin nun mit meiner Sipgate-Nummer auch aus dem 1und1-Netz kostenlos erreichbar, da der 1und1-SIP-Server meine Sipgate-Nummer als seine “eigene” erkennt und das Gespräch nicht über eine kostenpflichtige Festnetzverbindung aufbaut.

Übrigens: Sipgate hat vor ein paar Tagen die Möglichkeit deaktiviert, einen Benutzer direkt über seinen SIP-URI anrufen zu können (siehe auch hier, hier und hier).

Mit einem Workaround funktioniert es aber doch noch: Man benötigt dazu einen Dyndns-Eintrag (mit dem die Fritz!Box sehr gut klar kommt). Nun gibt man als SIP-URI einfach 123456@meinhost.dyndns.org an anstatt 123456@sipgate.de. Der Nachteil an dieser Sache ist allerdings, dass nicht mehr alle Endgeräte mit dem angemeldeten SIP-URI klingeln sondern nur noch diejenigen, die unter der IP-Adresse erreichbar sind, auf die der Dyndns-Eintrag zeigt.

Damit es schöner aussieht, habe ich mir noch einen DNS-Alias eingerichtet: Mein SIP-URI lautet nun also 1977551e0@sip.nodomain.cc.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *